Skulptur und Plastik in Rostock - Teil 1: Am Kröpeliner Tor

- kleiner Spaziergang am Nachmittag
Bild "Rostock_01.jpg"
Rostock, Neuer Markt
Bild "Rostock_02.jpg"
Rathaus und Neuer Markt
(1970: E.-Thälmann-Platz),
aus der DEFA Dia-Serie Rostock
um 1970 (?)
Die alte Hansestadt Rostock ist eine moderne Stadt - als Hafenstadt ein Tor zur Welt - und rangiert zu Recht ganz oben auf der Skala der beliebtesten Ostseestädte. Hier kann man herrlich flanieren, in der Ostsee baden und natürlich auch ganz unterschiedliche Kunstwerke im öffentlichen Raum bewundern. Darüber hinaus zeigt die Kunsthalle Rostock in regelmäßig durchgeführten Ausstellungen die Werke bedeutender Künstler. Es gibt viele Gründe, Rostock zu besuchen - folgen Sie mir auf einem kleinen Winterspaziergang!

Dabei bleiben wir zunächst in der Nähe des Kröpeliner Tores, einem der noch erhaltenen mittelalterlichen Stadttore Rostocks. Hier begegnen wir der Brunnenplastik

"Sieben stolze Schwestern küsst das eine Meer".

Sieben stolze Schwestern...
Bild "Rostock01_SiebenSchwestern_01.jpg"Bild "Rostock01_SiebenSchwestern_02.jpg"
Bild "Rostock01_SiebenSchwestern_03.jpg"Bild "Rostock01_SiebenSchwestern_04.jpg"Bild "Rostock01_SiebenSchwestern_05.jpg"Bild "Rostock01_SiebenSchwestern_06.jpg"

Bild "Rostock01_SiebenSchwestern_08.jpg"Bild "Rostock01_SiebenSchwestern_07.jpg"
Die fröhlich im Kreis stehenden und sich an den Händen fassenden Frauenfiguren schuf der Bildhauer Reinhard Dietrich (1932-2015), sie symbolisier(t)en die sieben (*) friedlich zusammen lebenden Anrainerstaaten der Ostsee. 1970 wurde die Figurengruppe der Öffentlichkeit übergeben, 2008 an veränderter Stelle wieder aufgestellt.

(*) Sieben (?) Anrainerstaaten - ja, 1970 im Selbstverständnis der von der  DDR propagierten Friedenspolitik waren dies: DDR, Polen, Sowjetunion, Finnland, Schweden, Dänemark, BRD

Bild "Rostock02_Duncker_02.jpg"
Bild "Rostock02_Duncker_01.jpg"
Ganz in der Nähe (Lange Straße) treffen wir auf das Denkmal für Hermann Duncker (1874-1960). Walter Howard gestaltete 1976/77 die über drei Meter große Betonplastik. Wer war Hermann Duncker? Hermann Duncker war Mitbegründer der KPD, Gewerkschaftsfunktionär und u.a. Professor an der Universität Rostock. In seinen Schriften setzte er sich insbesondere für das gründliche Studium der Marx'schen Lehre ein.

Mädchen mit Blumenstrauß


Bild "Rostock03_Maedchen_01.jpg"Bild "Rostock03_Maedchen_05.jpg"
Eine Größenordnung kleiner als das Denkmmal zeigt sich die Plastik "Mädchen mit Blumenstrauß" der norwegischen Bildhauerin Ada Madssen aus dem Jahr 1972. Man muss schon genau hinschauen, um den Blumenstrauß zu erkennen; das kleine Mädchen hat die Gänseblümchen wohl gerade eben in den Parkanlagen gepflückt. Die kleine Bronzeplastik ist ein Geschenk skandinavischer Touristen an die Stadt.

Mädchen mit Blumenstrauß
Bild "Rostock03_Maedchen_02.jpg"Bild "Rostock03_Maedchen_03.jpg"Bild "Rostock03_Maedchen_04.jpg"


Siegfried Krepp: Sinnende


Bild "Rostock04_Sinnende_01.jpg"Bild "Rostock04_Sinnende_02.jpg"
In Sichtweite des kleinen Mädchens befindet sich die etwa lebensgroße Bronzefigur einer Frau, die nachdenklich ihren Kopf auf die Arme legt: Siegfried Krepp (1930-2013) schuf die "Sinnende" im Jahr 1979.

Für die Darstellung wird das Javascript "Slideshow"
von Andreas Berger (www.bretteleben.de) verwendet.

Jo Jastram: Schreiender Hengst


Bild "Rostock05_01.jpg"Bild "Rostock05_02.jpg"
Der "Schreiende Hengst" schreckt dann jäh aus der Besinnlichkeit auf. Der Rostocker Bildhauer Jo Jastram (1928-2011) gestaltete die Bronze bereits 1981. Auf der Tafel liest man dazu: "Sinnbild und Mahnung aller geschundenden Kreatur auf Erden".

2014 wurde diese vor dem Kröpeliner Tor stehende Kopie (das Original befindet sich in Privatbesitz) aufgestellt.

Schreiender Hengst
Bild "Rostock05_03.jpg"Bild "Rostock05_04.jpg"
Bild "Rostock05_05.jpg"Bild "Rostock05_06.jpg"Bild "Rostock05_07.jpg"


Reinhard Buch: Reife


Bild "Rostock06_01.jpg"Bild "Rostock06_02.jpg"
Rostock, an der Stadtmauer
Eine gänzlich andere Auffassung von Körperlichkeit im Vergleich zur "Sinnenden" von Siegfried Krepp entdecken wir beim weiteren Bummeln entlang der Stadtmauer: Die Bronzeplastik "Reife" von Reinhard Buch aus dem Jahr 1993 am Oberwall provoziert mit ihren etwas herben Formen.

Für die Darstellung wird das Javascript "Slideshow"
von Andreas Berger (www.bretteleben.de) verwendet.
   Bild "Rostock06_03.jpg"

Peter Michael: Sitzende Frau


Bild "Rostock07_04.jpg"
Zum Glück kann man sich in den Wallanlagen wieder etwas erholen und trifft auf die lebensgroße Sandsteinfigur "Sitzende Frau" von Peter Michael aus dem Jahr 1981. "Diese ist orientiert an einem klassisch ausgewogenen Körperideal, das den menschlichen Leib mit einer strengen und harmonischen Komposition an das Volumen des Steins bindet." (Joachim Penzel)


Sitzende Frau
Bild "Rostock07_01.jpg"Bild "Rostock07_02.jpg"Bild "Rostock07_03.jpg"

Dies war allerdings jetzt nur eine winzige (und höchst unvollständige) Auswahl - Sie sollten sich bei einem Rundgang durch Rostock wesentlich mehr Zeit nehmen -, doch wir gehen jetzt zum Hauptbahnhof, fahren mit der S-Bahn nach Warnemünde und setzen unseren kleinen Spaziergang dort im Ostseebad fort.

Bild "2_up.png"
Bild "2_next.png"
nach Warnemünde